HörStoff: Die tätowierte Gesellschaft

Die Zeit, in der das Tattoo als Stigma bei Seeleuten, Kriminellen und anderen Randgruppen verpönt war, ist längst vorbei. In unserer Gesellschaft der Selbstdarstellung erlebt das Tattoo ein Revival. Es ist salonfähig geworden über alle Schichten hinweg. Jeder fünfte Deutsche ist tätowiert, heißt es in einer Studie der Universität Leipzig. Die Geschichte der Tattoos ist fast so alt wie die Menschheit selbst. Doch warum lassen sich gerade heute immer mehr Menschen ein Tattoo stechen? Was wollen sie damit ausdrücken, in einer Zeit, die so schnelllebig geworden ist und in der kaum mehr etwas Bestand hat?

"Die tätowierte Gesellschaft. Was Tattoos über die eigene Seele erzählen" von Rita Homfeldt in der Reihe HörStoff am Samstag, 17. August um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio und in der SR Mediathek zum Nachhören.

ARD Radiofestival: Der Mann aus La Mancha am Bodensee

Der "Ritter von der traurigen Gestalt" mit seiner Großzügigkeit und Phantasie ist eine der faszinierendsten Figuren der Weltliteratur. Auf der Opernbühne machte ihn der französische Komponist Jules Massenet zum leidenschaftlich Liebenden. Don Quichotte singt Dulcinée ein wunderschönes Ständchen und bringt ihren gestohlenen Schmuck aus den Händen gefährlicher Räuber zurück, dennoch lehnt sie seinen Heiratsantrag ab...

"Don Quichotte", Oper in fünf Akten von Jules Massenet, in einer Aufzeichnung von den diesjährigen Bregenzer Festspielen im ARD Radiofestival am Samstag, 17. August um 20.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio. In den Hauptrollen: Gábor Bretz (Don Quichotte), Anna Goryachova (Dulcinée) und David Stout (Sancho). Der Prager Philharmonischer Chor und die Wiener Symphoniker werden dirigiert von Antonino Fogliani.

Alle wichtigen Informationen und die detaillierten Programme zum ARD Radiofestival 2019 finden Sie unter www.ardradiofestival.de. Dort gibt es viele Sendungen auch zum Nachhören.

Fragen an den Autor: "Rette sich, wer kann!"

Der Milliardenmarkt der Krankheitsbranche wächst und wächst - und damit auch die von ihr verursachten Verheerungen. Nach Krebs und Herzinfarkten stehen auf Platz drei der Exitus-Liste die von Ärzten und durch Medikamente verursachten Todesfälle. Sven Böttcher räumt gründlich auf mit unseren falschen Prämissen, korrigiert tödliche Wahrnehmungsfehler und zieht die Konsequenzen: Gesundheit und ein langes Leben sind jederzeit möglich.
Sven Böttcher, Schriftsteller und Drehbuchautor, erkrankte 2005 "unheilbar" an Multipler Sklerose, folgte den Therapieempfehlungen seiner Neurologen und war 2008 schon fast tot. Erst als er der Ärzteschaft den Rücken kehrte, ging es ihm wieder besser...

Sven Böttcher: "Rette sich, wer kann! Das Krankensystem meiden und gesund bleiben" in der Sendung Fragen an den Autor am Sonntag, 18. August um 9.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio. Es moderiert Kai Schmieding.
Anschließend gibt es die komplette Sendung wie immer als Podcast .

ARD radiotatort: "Malina"

Hamm sollte ein Ort der Bewährung für Felix Lenz werden. Der Düsseldorfer Kriminalbeamte war wegen seiner Alkoholprobleme versetzt worden. Soweit die Theorie, die Realität sieht anders aus: Lenz hat die Nacht mit einer gewissen Malina verbracht und viel zu viel getrunken. Nur an den Namen der jungen Frau kann er sich gerade noch erinnern, der Rest bleibt dunkel - Malina ist tot. Ist Lenz am Ende ein Mörder? Eine Zerreißprobe für die "Task Force Hamm"...

"Malina", ein ARD radiotatort von Dirk Schmidt, 2013 produziert vom WDR, mit Matthias Leja, Uwe Ochsenknecht, Hans Peter Hallwachs u.a. in der HörspielZeit am Sonntag, 18. August um 17.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio und anschließend online zum Nachhören auf www.SR2.de/hoerspielzeit und in der ARD Audiothek.

ARD Radiofestival: Wittener Tage für neue Kammermusik

Bei den Wittener Tagen für neue Kammermusik war dieses Jahr der tschechische Komponist Ondrej Adámek mit seinem Vokalensemble Neseven (Foto: WDR/Claus Langer) zu Gast, das sich ebenso wenig auf das Singen beschränkt, wie ihr Gründer auf das Komponieren.
Mit der Gattung des Streichquartetts spielt Misato Mochizuki, die Newcomerin Sara Glojnaric zappt durch die Geschichte der Rockmusik, während Clara Iannotta das Orchester innerhalb der Mauern des Konzertsaals auf unbekanntes Gelände schickt.

Aufnahmen von den Wittener Tagen für neue Kammermusik 2019 im ARD Radiofestival am Dienstag, 20. August um 20.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio.

Alle wichtigen Informationen und die detaillierten Programme zum ARD Radiofestival 2019 finden Sie unter www.ardradiofestival.de. Dort gibt es viele Sendungen auch zum Nachhören.

Hinweise

  • [ Hier ] geht’s zur Homepage von SR 2 KulturRadio.
  • Alle Veranstaltungen von SR 2 KulturRadio finden Sie [ hier ].
  • SR 2 KulturRadio online hören …
© Saarländischer Rundfunk
Wir freuen uns auf Fragen oder Anregungen, die Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse schicken können: sr2newsletter@sr.de.
Außerdem gibt es auch auf unserer SR 2-Homepage jederzeit die Möglichkeit, uns Lob oder Kritik zu senden.
Dieser SR2-Newsletter wurde Ihnen automatisch durch das SR-Mailservice-System zugestellt.

Wenn Sie Ihr Newsletter-Abonnement ändern oder beenden möchten, loggen Sie sich bitte in der Newsletter-Verwaltung ein und wählen den jeweiligen Newsletter an oder ab.
Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an die Multimedia-Redaktion des Saarländischen Rundfunks unter Verwendung der E-Mail-Adresse: multimedia@sr.de
Saarländischer Rundfunk
Programmgruppe Telemedien

Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken
Newsletterverwaltung SR 2 KulturRadio SR.de