HörStoff: Solidarität auf dem Prüfstand

Der gesellschaftliche Zusammenhalt zeigt sich im intakten und solidarischen Miteinander. Er wird als Wert angesehen, der für eine lebenswerte und zukunftsfähige Gesellschaft steht. Doch unsere Gesellschaft hat sich stark verändert. Sozialer Aufstieg ist längst nicht mehr selbstverständlich. Viele Menschen fühlen sich abgehängt. Die Lebenswelten unterscheiden sich immer stärker. Parallelgesellschaften sind entstanden und das Band des Gemeinsamen ist dünner geworden. Zuwanderung, wachsende soziale Ungleichheit und der demographische Wandel halten uns in Atem und werden zu einer enormen Herausforderung.
Was hält unsere Gesellschaft heute noch zusammen? Wie wichtig ist ein gemeinsames Verständnis von Identität? Was können Wirtschaft, Politik und Kirche tun, damit unsere Gesellschaft auch zukünftig gut und friedlich zusammenleben kann?

"Solidarität auf dem Prüfstand. Hält der Kitt unserer Gesellschaft?" von Rita Homfeldt in der Reihe HörStoff am Samstag, 22. Juni um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio.

Klaus Englert in der Sendung Fragen an den Autor

Die Städte wachsen, Mieten und Preise für Stadtwohnungen explodieren, der Platz in den Metropolen wird knapp. Auf dem Land werden Abwanderung und Leerstand beklagt. Wie kann es da erschwinglichen und menschenwürdigen Wohnraum für alle geben? Neue Wohnkonzepte sind gefragt
Klaus Englert, Architekturkritiker u.a. für die FAZ, den Deutschlandfunk und den WDR, präsentiert eine fundierte Analyse zu einem aktuellen Thema, das jeden von uns betrifft. Kenntnisreich zeichnet er die Entwicklung des modernen Wohnens seit dem Ende des 19. Jahrhunderts nach und skizziert, in welche Richtung sich Wohnarchitektur heute und in der Zukunft entwickelt...

Klaus Englert: "Wie wir wohnen werden! Die Entwicklung der Wohnung und die Architektur von morgen" in der Sendung Fragen an den Autor am Sonntag, 23. Juni um 9.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio. Es moderiert Reingart Sauppe.
Anschließend gibt es die komplette Sendung wie immer als Podcast.

7. Matinée Saarbrücken „Mythos Frau!"

Zwei Werke für Sopran und Orchester stehen im Mittelpunkt der 7. Matinée Saarbrücken am Sonntag, 23. Juni um 11 Uhr in der Congresshalle Saarbrücken: Die Kantate "Arianna a Naxos" von Joseph Haydn und die Scène lyrique "La Mort de Cléopâtre" von Hector Berlioz. Solistin ist die bulgarische Star-Sopranistin Vesselina Kassarova. Ferner auf dem Programm die Leonoren-Ouvertüre Nr. 2 von Ludwig van Beethoven und die Sinfonie Nr. 1 von Georges Bizet. Am Pult der Deutschen Radio Philharmonie steht Kazuki Yamada.

SR 2 KulturRadio überträgt das Konzert, das bereits seit längerer Zeit ausverkauft ist, live ab 11.04 Uhr.

Michael Dillinger "Zeilensprung" in der HörspielZeit

Der Pfälzer Landwirt Georg Kolb kommt beim Pflügen eines Feldes auf dem Traktor um. Ein merkwürdiges Detail: Neben der Leiche liegt ein Buch mit dem Titel "Herbstfurchen". Das kann kein Zufall sein, schließt messerscharf die Polizei...

"Zeilensprung. Materialien zu einem Trivialroman" von Michael Dillinger, eine SR-Produktion aus dem Jahre 1996, u.a. mit Uwe Koschel, Peter Lieck und Alice Hoffmann, in der HörspielZeit am Sonntag, 23. Juni um 17.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio und anschließend online zum Nachhören auf SR2.de/hoerspielzeit und in der ARD Audiothek.

Literatur im Gespräch: Der Streit um Louis-Ferdinand Céline

Louis-Ferdinand Céline gilt als einer der größten Autoren des 20. Jahrhunderts. Seine "Reise ans Ende der Nacht" hat Literaturgeschichte geschrieben, seine sogenannte "deutsche Trilogie" der geschriebenen Sprache neue Maßstäbe gesetzt. Gleichzeitig war Céline ein glühender Antisemit und hat sich auch nach 1945 nie von seinen menschenverachtenden Positionen distanziert. Wie also mit ihm umgehen?
Das Feature von Tilla Fuchs gibt den unterschiedlichen Positionen zu Céline Raum und geht auf Spurensuche: Wie wurde aus dem lebensmutigen Armenarzt, dem neugierigen Weltreisenden, jener lärmende, antisemitische Hetzer, der sich mit der Vichy-Regierung solidarisierte und darum beinahe hingerichtet worden wäre? War er ein Provokateur? Ein Überzeugungstäter? Die Kontroverse um Céline ist bis heute nicht beigelegt und verlangt von jedem Einzelnen eine Entscheidung...

In der Sendung Literatur im Gespräch am Dienstag, 25. Juni um 20.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio wiederholen wir das Feature von Tilla Fuchs "Bewundert, bezweifelt, bespuckt - der Streit um Louis-Ferdinand Céline spaltet Frankreich" aus dem Jahr 2011.

Anschließend steht die Sendung zum Nachhören auf SR2.de/literaturimgespraech und in der ARD Audiothek bereit.

Hinweise

  • [ Hier ] geht’s zur Homepage von SR 2 KulturRadio.
  • Alle Veranstaltungen von SR 2 KulturRadio finden Sie [ hier ].
  • SR 2 KulturRadio online hören …
© Saarländischer Rundfunk
Wir freuen uns auf Fragen oder Anregungen, die Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse schicken können: sr2newsletter@sr.de.
Außerdem gibt es auch auf unserer SR 2-Homepage jederzeit die Möglichkeit, uns Lob oder Kritik zu senden.
Dieser SR2-Newsletter wurde Ihnen automatisch durch das SR-Mailservice-System zugestellt.

Wenn Sie Ihr Newsletter-Abonnement ändern oder beenden möchten, loggen Sie sich bitte in der Newsletter-Verwaltung ein und wählen den jeweiligen Newsletter an oder ab.
Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an die Multimedia-Redaktion des Saarländischen Rundfunks unter Verwendung der E-Mail-Adresse: multimedia@sr.de
Saarländischer Rundfunk
Programmgruppe Telemedien

Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken
Newsletterverwaltung SR 2 KulturRadio SR.de