Regionalnachrichten 14:00 Uhr

Saarbrücken: Mehr Firmenpleiten im Saarland

11.12.2018 12:25:01
Trotz guter Konjunktur sind im Saarland 2018 mehr Firmen pleite gegangen. Nach Recherchen von Creditreform meldeten von 10.000 Unternehmen 81 Insolvenz an. Im Vorjahr waren es 69. Mit dieser Insolvenzquote rutsche das Saarland im Ländervergleich von Platz acht auf Platz zwölf ab. Rheinland-Pfalz belegt mit 50 Insolvenzen gegenüber 46 im Jahr 2017 Platz sechs. Die niedrigste Insolvenzquote hatte Baden-Württemberg, gefolgt von Bayern und Mecklenburg-Vorpommern. Bundesweit sank die Zahl der Firmenpleiten auf den niedrigsten Stand seit 1994.

Völklingen: Stahlträger durch die Windschutzscheibe

11.12.2018 11:49:01
Eine Autofahrerin ist am Montag bei einem Unfall auf der A620 bei Völklingen durch einen Stahlträger leicht verletzt worden. Dieser hatte sich durch die Windschutzscheibe gebohrt. Nach Polizeiangaben musste der vor ihr in Richtung Saarbrücken fahrende Lkw in Höhe der Abfahrt City verkehrsbedingt anhalten. Die 32-Jährige übersah dies jedoch und fuhr auf den Lkw auf. Dabei drang der etwa 2,80 Meter über die Ladefläche ragende Stahlträger in das Auto ein. Der Träger war ordnungsgemäß gekennzeichnet. Der Lkw-Fahrer bemerkte den Unfall zunächst nicht.

St. Ingbert: Fahrzeug-Notruf sorgt für Großeinsatz

11.12.2018 11:49:01
Der automatische Notruf eines Autos hat am Montag nach einem Auffahrunfall auf der A6 bei St. Ingbert zu einem Großeinsatz der Feuerwehren geführt. Verletzt wurde jedoch niemand. Da die mitgeteilten Angaben zur Unfallstelle ungenau waren, suchte die Feuerwehr den Abschnitt zwischen Neunkirchen und Saarbrücken ab. Dabei waren insgesamt sieben Fahrzeuge im Einsatz. Schließlich entdeckten die Einsatzkräfte den Unfall zwischen St. Ingbert West und der Grumbachtalbrücke. Das automatische Notrufsystem eCall ist seit Ende März in Neuwagen Pflicht.

Saarlouis: Betriebsrat sieht Vertragsbruch

11.12.2018 10:34:01
Der Betriebsrat von Ford hat die Pläne der Geschäftsführung, in Saarlouis 1600 der 6300 Stellen abzubauen, scharf kritisiert. Dies verstoße gegen geltende Betriebsvereinbarungen. Die Produktion des C-Max, die Ford zum Sommer 2019 beenden möchte, sei für das gesamte Jahr vereinbart worden. Außerdem gebe es auch Stückzahlzusagen im Dreischichtmodell bis Sommer 2022. Zudem habe die Belegschaft einen erheblichen finanziellen Beitrag geleistet. Damit seien die jetzigen Pläne ein klarer Vertragsbruch. Ford will künftig nur noch in zwei Schichten produzieren.

Mehr zum Thema

Saarbrücken: Rentenversicherung beschließt Haushalt

11.12.2018 10:28:01
Die Deutsche Rentenversicherung Saarland verfügt 2019 über einen Etat von rund 1,9 Mrd. Euro. Einen entsprechenden Haushalt hat die Versammlung des Trägers am Dienstag beschlossen. Damit steigt der Etat gegenüber 2018 um rund fünf Prozent. Nach Versicherungsangaben ist dies nach dem Landeshaushalt der größte öffentliche Einzeletat im Saarland. Für die Rentenzahlungen sind dabei 1,55 Mrd. Euro vorgesehen. 115 Mio. sollen in Leistungen zur Krankenversicherung fließen, weitere 49 Mio. sind für Reha-Maßnahmen vorgesehen.
© Saarländischer Rundfunk
Dieser Newsletter wurde Ihnen automatisch durch das SR-Mailservice-System zugestellt.

Wenn Sie Ihr Newsletter-Abonnement ändern oder beenden möchten, loggen Sie sich bitte in der Newsletter-Verwaltung ein und wählen den jeweiligen Newsletter an oder ab.
Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an die Multimedia-Redaktion des Saarländischen Rundfunks unter Verwendung der E-Mail-Adresse: multimedia@sr.de
Saarländischer Rundfunk
Programmgruppe Telemedien

Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken
Newsletterverwaltung Nachrichten SR.de