Regionalnachrichten 21:00 Uhr

St.Ingbert: Pkw überschlägt sich auf der A6

16.11.2019 21:04:02
Bei einem Unfall auf der A6 in Höhe der Abfahrt. St. Ingbert Mitte ist am Samstagnachmittag ein Autofahrer verletzt worden. Der Mann wurde nach Angaben der Feuerwehr in eine Klinik gebracht. Das Auto des Mannes hatte sich überschlagen, war danach gegen einen Baum neben der Fahrbahn geprallt und in einem Gebüsch liegen geblieben. Der Fahrer konnte sich selbst befreien. Die Unfallursache ist noch unklar. Die Feuerwehr fing auflaufenden Kraftstoff auf und stellte den Brandschutz sicher. Die Abfahrt St. Ingbert Mitte war zeitweise voll gesperrt.

Saarbrücken: Demos zum Thema Schwangerschaftsabbruch

16.11.2019 20:13:02
In Saarbrücken haben am Samstagnachmittag zwei Demonstrationen rund um das Thema Schwangerschaftsabbruch stattgefunden. Zu einer Demo hatte die katholische Piusbruderschaft aufgerufen. Sie richtete sich gegen Schwangerschaftsabbrüche. An der Demonstration nahmen rund 150 Menschen teil. Ihnen gegenüber standen rund 200 Menschen einer Gegendemonstration. Sie protestierten für ein Recht auf Schwangerschaftsabbruch. Die Polizei konnte die beiden Gruppen getrennt halten. Zu Auseinandersetzungen kam es nicht. Der Verkehr wurde aber gestört.
Mehr lesen

Saarbrücken: Jusos für Bannmeile um Beratungsstellen

16.11.2019 13:37:01
Die Jusos Saar haben eine Bannmeile rund um Beratungsstellen und Praxen, die Schwangerschaftsabbrüche vornehmen, gefordert. Juso-Landeschefin Braun, sagte, eine Bannmeile sei überfällig. Es müsse gewährleistet sein, dass sich betroffene Frauen unerkannt und frei informieren können, ohne mit den engstirnigen Abtreibungsgegnern konfrontiert zu werden. Dies sei im Sinne der Selbstbestimmung der Frauen. Die Mahnwachen vor den Beratungsstellen und Praxen würden Frauen, die das Beratungsangebot wahrnehmen möchten, oft abschrecken.

Ensheim: Keine Drohnensichtungen am Flughafen

16.11.2019 19:34:02
Am Flughafen Saarbrücken hat es bislang keine Drohnensichtungen gegeben. Der Flughafen teilte dem SAARTEXT mit, weder Bundespolizei noch Flugsicherung hätten Drohnen festgestellt. Auch von Dritten habe es keine Meldungen über Drohnen gegeben. Beobachtet werde ein Umkreis von 1500 Metern um das eingefriedete Flughafengelände unterhalb von 100 Metern Höhe. Die Richtwerte seien unverbindlich. Sie würden erst in der Neufassung des Luftsicherheitsgesetzes endgültig festgelegt. Im ersten Halbjahr wurden bundesweit 70 Drohnen an Flughäfen gemeldet.

Hoof: Bürgerinitiative gegen Solarpark

16.11.2019 16:10:01
Im St. Wendeler Stadtteil Hoof regt sich Widerstand gegen die Pläne einer Saar-Firma, dort senkrechte Solarmodule aufzustellen. Vor allem die geplante Größe des Parks stößt auf breite Ablehnung. Er soll eine Fläche von mehr als 17 Hektar besitzen. Die Bürgerinitiative hat bei den rund 900 Einwohnern in Hoof bereits mehr als 500 Unterschriften gegen den geplanten Solarpark gesammelt. Bei einer Infoveranstaltung am Freitag betonten Vertreter fast aller Stadtratsfraktionen, den Bürgerwillen zu respektieren. Nur die CDU, Mehrheitsfraktion im Stadtrat, äußerte sich nicht.
Mehr lesen

Zeltingen-Rachtig: Brückenfertigstellung mit Fest gefeiert

16.11.2019 14:55:01
Tausende Menschen haben am Samstag bei einem Brückenfest die Fertigstellung der Hochmoselbrücke bei Zeltingen-Rachtig gefeiert. Die Brücke ist nach acht Jahren Bauzeit fertiggestellt worden. Das Projekt kostete rund 480 Mio. Euro. Besucher konnten die Brücke in bis zu 160 m Höhe in Augenschein nehmen. Sie ist nach der Kochertalbrücke (185 m) die zweithöchste Brücke Deutschlands. Nach Angaben von Bürgermeisterin Waters handelt es sich um eine einmalige Möglichkeit für Fußgänger, sich auf der Brücke zu bewegen. Am Donnerstag soll die Freigabe für den Verkehr erfolgen.

Saarbrücken: Schutz jüdischer Einrichtungen geprüft

16.11.2019 13:55:02
Die Polizei überprüft und aktualisiert regelmäßig alle Maßnahmen zum Schutz jüdischer Einrichtungen im Saarland. Das teilte ein Sprecher des Innenministeriums mit. Die Polizei schütze die Synagoge, deren Veranstaltungen und 16 Friedhöfe. Nach dem Anschlag in Halle hat die Polizei in fast allen Bundesländern den Schutz jüdischer Einrichtungen verstärkt. Hierzu wurde einerseits die Polizeipräsenz vor Synagogen erhöht. Zum anderen wurden die Gespräche mit jüdischen Gemeinden vor Ort intensiviert.

Theley: Hans bleibt CDU-Landeschef

16.11.2019 13:37:01
Ministerpräsident Tobias Hans bleibt Landesvorsitzender der CDU Saar. Auf dem Landesparteitag in Theley erhielt er am Samstag 305 Ja-Stimmen von 310 abgegebenen gültigen Stimmen. Das entspricht einer Zustimmung von 98,4%. Zu den stellvertretenden Landesvorsitzenden wurden der Sulzbacher Bürgermeister Michael Adam und die Bundestagsabgeordnete Nadine Schön gewählt. Stellvertretende Landesvorsitzende sind außerdem Daniela Schlegel-Friedrich, Landrätin im Landkreis Merzig-Wadern, Finanzminister Peter Strobel und Landtagspräsident Stephan Toscani.
Mehr lesen

Theley: Hans ruft zur Geschlossenheit auf

16.11.2019 12:13:01
Ministerpräsident Hans hat auf dem CDU-Landesparteitag in Theley erneut ein Ende der Personaldebatte in der Partei gefordert. Er stellte sich klar hinter die Parteichefin Kramp-Karrenbauer. Er sagte mit Blick auf das Ergebnis bei der Thüringen-Wahl, in der Partei müsse etwas geändert werden. Man könne nicht weiter Politik nach Tagesordnung machen und weiter Personaldebatten führen. Die Energie, die in letzteres gesteckt werde, "brauchen wir doch für ganz anderes in unserem Land". 

Saarbrücken: Veranstaltung "ein voller Erfolg"

16.11.2019 13:37:01
Nach der ersten "Langen Nacht der Kunst" in Saarbrücken in der Nacht von Freitag auf Samstag soll es 2020 eine Neuauflage geben. Das haben die Veranstalter erklärt. Die Geschäftsführerin des Kuba Kulturzentrums, Kilper-Beer, sagte, die Veranstaltung sei ein voller Erfolg gewesen. Dann sollten aber noch mehr Kulturinstitutionen mitmachen. So könne den Besuchern ein noch breiteres Programm geboten werden. Fünf Kunst- und Kultureinrichtungen der Landeshauptstadt hatten Besuchern ein kostenloses Programm angeboten.
Mehr lesen

Saarbrücken: 220 zusätzliche Aushilfen bei der Post

16.11.2019 11:58:02
Die Deutsche Post stellt für das Weihnachtsgeschäft im Saarland 220 zusätzliche Aushilfen ein. Ein Sprecher der Post sagte auf SR-Anfrage, 180 zusätzliche Fahrzeuge würden helfen die Paketberge in den Griff zu bekommen. Aktuell werden demnach pro Woche eine halbe Million Pakete im Saarland ausgeliefert. In der Weihnachtszeit werde sich die wöchentliche Paketmenge mehr als verdoppeln. Auch bei der Briefmenge gebe es in der Vorweihnachtszeit eine Steigerung um gut 50%. Derzeit gibt es knapp 2000 Brief- und Paketzusteller im Saarland.

Homburg: Ermittlungen gegen Ex-Stadtverwaltung

16.11.2019 11:10:01
Die Staatsanwaltschaft ermittelt offenbar erneut gegen frühere Vertreter der Homburger Stadtverwaltung. Der "Saarbrücker Zeitung" zufolge geht es um ein Grundstücksgeschäft vor sechs Jahren. Die Stadt soll damals für den Bau des Kombibades Koi ein Grundstück zu einem deutlich überhöhten Preis angekauft haben. Nach SZ-Angaben wurden die Ermittlungen durch den jetzigen kommissarischen Verwaltungschef Forster angestoßen. Nachdem er auf mögliche Unregelmäßigkeiten aufmerksam gemacht wurde, habe er eine Selbstanzeige gegen die Stadt gestellt.
Mehr lesen

Wadgassen: Mitmachausstellung "Faszination Mond"

16.11.2019 11:10:01
Das Deutsche Zeitungsmuseum in Wadgassen zeigt bis zum 7.Juni 2020 die Mitmachausstellung "Faszination Mond" für Kinder. Anlass ist das 50.Jubiläum der Mondlandung vom 21.Juli 1969. In einem Weltraumlabor können die jungen Besucher z.B. einen einfachen Raketenantrieb nachbauen. Zudem geht es um Themen wie die Rotationskraft der Erde und die Entstehung von Tag und Nacht. Eine "Astroshow" widmet sich einer Expedition zum Mars. Außerdem gibt es eine nachgebaute Raumkapsel. Für Erwachsene bietet die Schau u.a. Originalausgaben von Zeitungen zur Mondlandung.
Mehr lesen

Homburg/Neunkirchen: Widerstand gegen Pläne für Outlet

16.11.2019 10:13:01
Erweiterungspläne für das Outlet-Center in Zweibrücken sorgen derzeit in Homburg und Neunkirchen für Aufregung. Im Gespräch ist, das Outlet von 21 000 auf fast 30 000 qm zu vergrößern. Der Neunkircher Oberbürgermeister Aumann und der Homburger Verwaltungschef Forster kündigten notfalls rechtlichen Widerstand an. Sie berufen sich auf einen Kompromiss aus den 90er-Jahren. Damals hatten beide Städte eine Klage gegen einen Ausbau des benachbarten Outlet-Centers zurückgezogen. Bedingung war, dass das Center künftig nicht weiter wachse.

Sechs Hunde zur Bekämpfung der Schweinepest ausgebildet

16.11.2019 10:13:01
Im Saarland sollen künftig speziell ausgebildete Hunde bei der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest helfen. Nach Angaben des Umweltministeriums wurden sechs Tiere ausgebildet. Die "Kadaver-Hunde" sollen in Zukunft Wildschweine, die an der Schweinepest gestorben sind, schnell im Gelände finden. Dies sei ein wichtiger Aspekt bei der Bekämpfung der Seuche. Nach Angaben des Umweltministeriums ist das Saarland das erste Bundesland, dem geprüfte Suchhunde im Fall eines Ausbruchs der Schweinepest zur Verfügung stehen.

Theley: Landwirte protestieren auf Traktoren

16.11.2019 09:10:01
Zahlreiche Landwirte haben während des CDU-Landesparteitags am Samstag in Theley demonstriert. Dazu aufgerufen hatte die bundesweite Bewegung "Land schafft Verbindung. Wir rufen zu Tisch". Die Bauern forderten, dass Maßnahmen wie Düngeverordnung, neue Messstellen für Nitratbelastung im Grundwasser, Insekten- und Klimaschutz neu diskutiert und auf Umsetzbarkeit überprüft werden. Konkret geht es z.B.um die Lagerung von Gülle. Die bürokratischen und rechtlichen Anforderungen könnten Bauern ihre Existenz kosten. Nach Polizeiangaben waren mehr als 200 Traktoren vor Ort.
Mehr lesen

Saarbrücken: 91 Menschen warten auf Spenderorgan

16.11.2019 08:40:01
Im Saarland warten zurzeit 91 Menschen auf ein Spenderorgan. Das hat die Techniker Krankenkasse mitgeteilt und beruft sich auf Zahlen der Stiftung Eurotransplant. Demnach warteten Anfang 2018 noch 107 Menschen im Saarland auf ein Organ. Von Januar bis Juni 2019 seien im Saarland 39 Organspenden registriert worden, darunter eine Lebendspende. 70 der 91 Menschen, die im Saarland auf ein Organ warten, warteten auf eine Transplantation einer Niere. Aber auch Herz, Leber, Lunge und Bauchspeicheldrüse würden erwartet.

Saarbrücken: BSI eröffnet Außenstelle im Saarland

16.11.2019 08:40:01
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wird nach Angaben der Staatskanzlei eine Außenstelle in Saarbrücken eröffnen. Damit erhält das Saarland eine neue Bundesbehörde. Die Entscheidung hat der Haushaltsausschuss des Bundestages in der Nacht zum Freitag getroffen. 30 Mitarbeiter sollen an dem Standort mit Schwerpunkt KI und Verbraucherschutz arbeiten. Wo das BSI seinen Sitz haben und wann es die Arbeit aufnehmen werde, sei noch nicht geklärt. Ministerpräsident Hans sagte, die Entscheidung zeige, dass die Digitalstrategie des Landes fruchte.
Mehr lesen

Saarbrücken: Politiker fordern weitere Ansiedlungen

16.11.2019 08:40:01
Linke und FDP fordern weitere Sitze von Bundesbehörden im Saarland. Der Linken-Landtagsabgeordnete Flackus sagte, um den Bundesschnitt zu erreichen, seien 1600 zusätzliche Stellen notwendig. Es müsste im Saarland also 53 Ansiedlungen in der Größenordnung der geplanten BSI-Außenstelle geben. Die BSI-Außenstelle sei nur ein erster Schritt, aber kein Ausgleich. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Luksic betonte, wichtig wäre die Ansiedlung des Hauptsitzes einer Bundesbehörde. So könne der von der Politik eingeleitete Strukturwandel ausgeglichen werden.

Saarbrücken: Fünf Mio. Euro für Kita-Beitrag-Senkung

16.11.2019 08:40:01
Die Senkung der Elternbeiträge an den saarländischen Kitas hat das Saarland bislang 2,54 Mio. Euro gekostet. Der Bund steuerte im Rahmen des Gute-KitaGesetzes zusätzlich 2,41 Mio. Euro bei. Das hat das Bildungsministerium dem SR mitgeteilt. Im Juni hatte der Landtag beschlossen, die Elternbeiträge bis 2022 stufenweise bis auf die Hälfte zu reduzieren. Ab Januar sollen dann einige Kitas mit besonderem Bedarf eine zusätzliche Viertelstelle bekommen. Welche Kitas berücksichtigt werden, werde zurzeit noch mit den Jugendämtern abgestimmt.

Saarbrücken: Kinderbuchautorin Sturm ausgezeichnet

16.11.2019 08:40:01
Die Kinderbuchautorin Anca Sturm ist mit dem Saarländischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet worden. Sie wurde für ihren Roman "Der Welten-Express" geehrt. Die 15-köpfige Schülerjury lobte das Buch als spannende und altersgerechte Geschichte mit einer positiven Botschaft. Sturm sagte, sie habe das Buch für Kinder und Jugendliche geschrieben. Daher sei der Preis für sie eine große Ehre. Der Saarländische Kinder- und Jugendbuchpreis ist mit insgesamt 2500 Euro dotiert. Er wurde zum sechsten Mal vergeben.
Mehr lesen
© Saarländischer Rundfunk
Dieser Newsletter wurde Ihnen automatisch durch das SR-Mailservice-System zugestellt.

Wenn Sie Ihr Newsletter-Abonnement ändern oder beenden möchten, loggen Sie sich bitte in der Newsletter-Verwaltung ein und wählen den jeweiligen Newsletter an oder ab.
Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an die Multimedia-Redaktion des Saarländischen Rundfunks unter Verwendung der E-Mail-Adresse: multimedia@sr.de
Saarländischer Rundfunk
Programmgruppe Telemedien

Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken
Newsletterverwaltung Nachrichten SR.de