Guten Tag,


hier die neuesten Informationen vom Halberg im Oktober 2019:

Medienkompetenz zum Anfassen beim SR-Jugendmedientag: Bewerben bis Mittwoch, 2. Oktober

Im Rahmen der ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ findet am Dienstag, 12. November, beim SR ein Jugendmedientag innerhalb der deutschlandweiten Medienkompetenz-Aktion im ARD-Verbund statt. Schülerinnen und Schüler aller Schularten ab Klassenstufe 10 eingeladen, ihre Landesrundfunkanstalten zu besuchen, hinter die Kulissen zu schauen und gemeinsam mit den Profis Programm zu machen.
Einmal „Rotlicht“ im UNSERDING-Studio hautnah erleben, das „virtuelle Studio“ des SR Fernsehens entdecken oder mit Kim und Robert den größten YouTube-Betrügern das Handwerk legen? Schülerinnen und Schüler aus dem Saarland, die Lust haben, einen Blick hinter die Kulissen des SR zu werfen, sind herzlich eingeladen! Sie können sich mit ihrer Klasse bis Mittwoch, 2. Oktober, bewerben, um auf dem Saarbrücker Halberg dabei zu sein, die Radio- und Fernsehwelt ganz nah zu entdecken, den SR-Journalisten auf die Finger und auf den Schreibtisch zu schauen, die Menschen vor und hinter der Kamera kennen zu lernen und in verschiedenen Workshops allerlei selbst auszu probieren.

Weitere Informationen zum Termin und den Bewerbungsmodalitäten gibt es hier.

Die SR 3-Landpartie 2019

An sieben Stationen im Saarland ist am Sonntag, 6. Oktober, wieder Tag der offenen Türen und Tore und dahinter erwartet die Besucher wieder ein buntes, vielfältiges Programm.
Die Landpartie-Stationen in diesem Jahr:
Winzer von der Mosel in Sehndorf im Landkreis Merzig-Wadern
Angelsportverein Untere Nied aus Siersburg im Landkreis Saarlouis
Grenzlandhof in Manderbach-Bebelsheim im Lamdkreis Saar-Pfalz
Hirzbachhof in Illingen-Hirzweiler im Landkreis Neunkirchen
Huf-Hof in Nohfelden-Eiweiler im Landkreis St. Wendel
Kinne-Hof in Lebach-Dörsdorf im Landkreis Saarlouis
Zoo Neunkirchen im Landkreis Neunkirchen.

Mehr zum Programm an den einzelnen Stationen lesen Sie hier.

Neuer SR 1-Podcast: Interview Spezial

Künftig kann man die wichtigsten Interviews des SR 1-Programms noch einmal als Podcast abrufen – durchaus auch in einer Langversion. Mal unterhaltsam: mit Musikern und anderen Promis. Mal informativ: mit Experten oder Entscheidern aus Wirtschaft und Kultur. Aber immer exklusiv und hintergründig. Und natürlich kostenlos.

Hier kann man den SR 1 - Podcast „Interview Spezial“ abonnieren.

30 Jahre SAARTEXT

Schnell, smart, aktuell und kompakt: So kennt man ihn – den SAARTEXT. Der SR-Videotext hat das Saarland im Blick. Hier finden sich wichtige Neuigkeiten aus dem Land, prägnant und ohne Schnörkel formuliert.
In seinem Retro-Chic kommt der SAARTEXT zeitlos elegant daher. Wer wissen will, was im Saarland gerade passiert, ist hier richtig. Zeitnah werden wichtige Ereignisse auf den Punkt gebracht. In drei mal fünf Zeilen sind die Meldungen klar und übersichtlich strukturiert. Dafür wird der SAARTEXT geliebt – nucht nur im Saarland, sondern auch in ganz Deutschland.
150.000 Fernsehzuschauer greifen pro Tag „klassisch“ über das SR Fernsehen auf den SR-Videotext zu (1. Halbjahr 2019; Quelle: AGF/GfK, videoSCOPE 1.2). Der SAARTEXT, eine echte SR-Marke, ist somit auch ein Botschafter des Saarlandes.
Zahlreiche Studierende haben im SAARTEXT ihre ersten journalistischen Erfahrungen gemacht. Für die meisten war es der Start in eine erfolgreiche journalistische Karriere beim SR oder auch bei anderen Medienhäusern.

Mehr lesen

„aktuell“ wird 30

Am 2. Oktober 1989, 21.00 Uhr, hatte „aktuell“ im SR Fernsehen Premiere – damals hieß die Sendung noch „3direkt“. Und ihr Konzept hat sich bis heute bewährt: ein Themen-Mix mit den Nachrichten aus der Grenzregion, Deutschland und der Welt.
Das Redaktionsteam arbeitet für die täglichen Nachrichtensendungen, aber auch für „ARD Aktuell“: Die Tagesschau-Redaktion des SR liefert die Filmbeiträge aus dem Saarland für „tagesschau“, „tagesthemen“ und die aktuellen Magazine im Ersten.
Kerngeschäft sind aber die Nachrichten: Dreimal täglich gibt’s „aktuell in 100 Sekunden“ – auf sr.de und im SR Fernsehen. Ab 16.00 Uhr sind dann auch die linearen Fernseh-Ausgaben von „aktuell“ im Internet abrufbar. Regionale Topnews in Wort und Bild gibt‘s mittlerweile auch unter @SRaktuell bei Twitter.
Auch nach 30 Jahren ist „aktuell“ immer am Puls der Zeit. Die Zuschauer wissen das zu schätzen. Schon seit 30 Jahren lockt „aktuell“ täglich zigtausende Saarländerinnen und Saarländer vor den Bildschirm.

Mehr lesen

Die Ära Klein geht beim SR zu Ende

SR-Chefredakteur Norbert Klein ging Ende September nach 45 Jahren beim SR jetzt in den Ruhestand. Er gehört zu den prägenden Gesichtern des Senders. Klein wurde vor allem als Moderator bekannt. Er führte durch den „aktuellen bericht“ oder auch die Wahlsendungen im SR Fernsehen. Den „SAARTALK“ will er noch bis zum Jahresende weiter moderieren. Seine Karriere begann im Radio. Vor 30 Jahren war er Gründungsredakteur von „aktuell“, damals noch „3direkt“. Bundesweit ist Klein auch durch seine Kommentare in den Tagesthemen einem breiten Publikum bekannt geworden.
Nachfolgerin von Norbert Klein wird ab 1. Oktober 2019 Armgard Müller-Adams , bis dahin die Leiterin der SR-Intendanz (wir berichteten im Januar).

„Willi-Bleicher-Preis 2019“ für SR/SWR-Koproduktion

Der TV-Autor Hermann G. Abmayr erhielt gestern Abend in Stuttgart den Willi-Bleicher-Journalismuspreis der IG Metall Baden-Württemberg für seinen Film „Fit bis zur Rente? Wenn Arbeit krank macht …“. Die Koproduktion von SWR und SR wurde im September 2018 in der Reihe „betrifft“ ausgestrahlt.
Der Willi-Bleicher-Preis ist der Journalismuspreis der IG Metall Baden-Württemberg. Er ist nach dem Gewerkschafter Willi Bleicher benannt, der von 1959 bis 1972 Bezirksleiter der IG Metall in Baden-Württemberg war.
Der mit 3.000 Euro dotierte Preis würdigt Abmayrs kritische Beobachtung des psychischen und körperlichen Arbeitsdrucks in verschiedenen Branchen von der Gastronomie über die Pflege bis zur Bauwirtschaft. Dabei beschreibt er auch das Versagen der Kontrollbehörden, die in fast allen Bundesländern personell völlig unterbesetzt sind.

Mehr lesen

Gute Kritiken für SR/ARTE-Kino-Koproduktion „The County“

„The County“ des isländischen Regisseurs Grímur Hákonarson , der 2015 in Cannes den Prix Un Certain Regard gewonnen hatte, hat seine Weltpremiere beim Internationalen Film Festival Toronto in der Sektion Contemporary World Cinema gefeiert. Der Film wurde von der Presse in den höchsten Tönen gelobt. Deutschlandpremiere wird die SR/ARTE-Kino-Koproduktion auf dem Filmfest Hamburg haben und nach weiteren Festivals in Europa im Frühjahr 2020 in die deutschen Kinos kommen.
Zum Film: Nachdem Inga ihren Mann durch einen Unfall verliert, muss sie die gemeinsame Farm alleine bewirtschaften. Da sie ihren eigenen Weg gehen will, gerät sie schnell mit etablierten Kräften in Konflikte. Doch Inga stellt sich dem Kampf gegen Korruption und Unrecht.
Der Film wurde von Netop Films in Koproduktion mit Sol Bondy von One Two Films produziert. Die Redaktion liegt bei Christian Bauer (SR) und Barbara Häbe (ARTE).

Globe tv realisiert Kampagne für „Talk am Dienstag“ im Ersten

Die beliebten Talkformate NDR Talkshow, 3nach9 und Kölner Treff kommen ins Erste! Zusätzlich zu ihren bewährten Sendeplätzen im Dritten begrüßen unter dem gemeinsamen Label „TALK am Dienstag“ Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo, Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt sowie Bettina Böttinger nun auch das Publikum im Ersten. Hinzukommt das Moderatorinnen-Duo Eva-Maria Lemke und Jessy Wellmer mit einer neuen Talksendung aus der Hauptstadt mit dem klangvollen Namen „Hier spricht Berlin“.
Im Auftrag der ARD Programmdirektion in München entwickelte die bei der Globe tv GmbH auf dem Halberg ansässige ARD Trailerredaktion die on-air Kampagne, die ab sofort im Ersten zu sehen ist.
Realisiert wurde die Kampagne von den Trailerredakteuren Julia Olk und Patrick Klötzer, die für die Aufsager-Produktion in Hamburg, Bremen, Köln und Berlin unterwegs waren und mit viel Material im Gepäck in die Postproduktion gingen. Die Herstellungsleitung verantwortete Michael Degott. Wie so häufig war nur wenig Zeit. Simon Zeitz kümmerte sich um die Farbanpassung, Holger Wicklein um den akustischen Schliff. Die technische Endkontrolle und das Konfektionieren der Trailer übernahm Christian Kahl. Und mit der einladenden Stimme von SR 1-Moderator und DasErste-Stationvoice Christian Balser wurde die Sache rund … Echtes Teamwork eben!
„Talk am Dienstag“ gibt’s immer dienstags um 22.45 Uhr im Ersten mit einer Mischung aus Boulevard, Musik und interessanten Menschen.

Weihnachten mit dem Bundespräsidenten

Die Fernsehaufzeichnung von „Weihnachten mit dem Bundespräsidenten“ findet in diesem Jahr in St. Ingbert statt. Daran wirkt auch die Deutsche Radio Philharmonie mit. Die Sendung, die am Heiligabend im ZDF zu sehen ist, wird am 16. Dezember in der Kirche St.Josef aufgezeichnet. Chefdirigent Pietari Inkinen wird die DRP leiten. SR-Intendant Kleist sagte, die Einladung des Bundespräsidenten, diese Traditionssendung mitzugestalten, bedeute für den SR und das Orchester eine große Wertschätzung.

Mehr lesen

Wohlfahrts- und Sozialverbände verlinken auf SR.de

Die SR-„ Nachrichten in einfacher Sprache “ werden jetzt im Saarland noch weiter verbreitet. Mehrere große saarländische Wohlfahrts- und Sozialverbände haben auf das wöchentliche SR-Angebot auf SR.de inzwischen verlinkt. Damit profitieren die Nutzer der entsprechenden Internetseiten, die das SR-Angebot möglicherweise noch nicht kannten, nun mit nur einem Mausklick von unseren leicht verständlichen Meldungen aus dem Saarland.
Folgende Wohlfahrts- und Sozialverbände verlinken auf die „Nachrichten in einfacher Sprache“ von SR.de:
• Sozialverband VdK Saarland
• Caritas Trier
• Diakonie Saar
• Der Paritätische Rheinland Pfalz/Saarland
• AWO Saarland.

Neuer Abend auf SR 2 KulturRadio

„Literatur im Gespräch“, die traditionsreiche SR 2-Sendung, in der Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben sprechen, hat seit Mittwoch, 18. September, einen neuen, attraktiven Sendeplatz. Künftig läuft die Sendung mittwochs ab 19.15 Uhr, im wöchentlichen Wechsel mit „Literatur im Gespräch – Das Magazin“, vormals „BücherLese“. Die Sendung „RendezVous Chanson“ wird durch diese Verlagerung dienstags immer ab 20.04 Uhr zu hören sein.
Verbunden mit diesen Veränderungen verstärkt SR 2 KulturRadio die journalistische Berichterstattung über Belletristik sowie über Themen aus der Literaturszene der Region im Tagesprogramm zwischen 6.00 und 18.00 Uhr.
Seit Sonntag, 15. September, stimmt die Sendung „Couleurs“ mit Schwerpunkt auf der französischen Musikkultur von Klassik über Pop bis Chanson, mit Interpreten und Komponisten aus Frankreich, auf den Tagesabschluss ein: montags, mittwochs und freitags ab 22.30 Uhr, dienstags, donnerstags und sonntags ab 21.30, samstags im Anschluss an die vorangehende (Live-)Sendung.

Mehr lesen

Auf Tuchfühlung mit dem SR

Der SR ist für viele seiner Zuhörer und Zuschauer in den vergangenen 60 Jahren zum ständigen Begleiter geworden, den man gerne auch einmal näher kennen lernen möchte. Diese Möglichkeit bietet der SR mit speziellen Hausführungen.
Bei einer Führung erhält der Besucher nicht nur einen Einblick, wie Sendungen entstehen, sondern auch einen ersten Eindruck von der Arbeit der Journalisten, Redakteure und Moderatoren, die die Sendungen vorbereiten beziehungsweise durch die Sendungen führen.

Sind Sie neugierig geworden? Hier geht es zum Weg auf den Halberg!  

SR-Fundstück: „Wandern für Europa“ – eine Radio-Aktion der Europawelle Saar (Teil 5)

„Wandern für Europa“ war eine der größten, längsten und erfolgreichsten Radio-Aktionen der Europawelle Saar. Für Europa-Reporter Hans-Jürgen Purkarthofer wurde sie zum journalistischen Härtetest. Aber laufend sammelte er dabei 1979 auch interessante Erfahrungen über die Stimmung im Vorfeld der ersten Direktwahl zum Europäischen Parlament. Im Januar 1979 machte er sich in Rom auf den Weg. Zu Fuß durch die neun Länder der damaligen Europäischen Gemeinschaft (EG). Im Juni kam er in Brüssel an. Nach 4000 Kilometern. Auch vierzig Jahre danach ist die Aktion unvergessen. Hier der fünfte Teil seiner Erinnerungen.

Lesen Sie hier den 5. Teil „ Endspurt: über Straßburg, Saarbrücken und Luxemburg nach Brüssel

Veranstaltungen – eine Auswahl

Donnerstag, 3. Oktober | 18.00 Uhr | Freitag, 4. Oktober | 19.00 Uhr | Baden-Baden | Festspielhaus
Beethoven-Projekt:
Ballett von John Neumeier
mit Musik von Ludwig van Beethoven
Deutsche Radio Philharmonie, Simon Hewett, Dirigent
Hamburg Ballett; John Neumeier, Choreografie, Licht und Kostüme; Heinrich Tröger, Bühnenbild
„Persönliche Gedanken und große Jubiläen kommen manchmal zusammen. Über viele Jahre habe ich mir überlegt, ein größeres Projekt mit Ludwig van Beethovens Musik zu realisieren. Beethovens großartige Musik hat mich immer wieder tief berührt, ohne dass daraus bisher ein abendfüllendes Werk entstanden wäre. Mit Blick auf diese Saison hatte ich das Gefühl, dass die Zeit dafür nun reif ist. Das große Beethoven-Jubiläum ist dafür ein zusätzlicher Ansporn“, so John Neumeier.
Musikalisch bilden die „Eroica-Variationen“ und Beethovens dritte Sinfonie den Rahmen des „Beethoven-Projekt“. „Als Choreograf wünsche ich mir, dass es als Sinfonisches Ballett angeschaut wird, dessen ‚Inhalt‘ sich allein aus der Emotion und Bewegung der Tänzer speist.“



Freitag, 18. Oktober | 20.00 Uhr | Saarbrücken, | Funkhaus | Studio Eins
ALFONS und Gäste
Mit Heinrich del Core, Knuth Tucek, Willy Astor und Thomas Reis; Gastgeber: ALFONS



Samstag, 19. Oktober | 20.00 Uhr | Saarbrücken | Großer Sendesaal
SR Gesellschaftsabend Nr. 270
Gastgeber: ALFONS; Gäste: Willy Astor, Heinrich del Core und Thomas Reis



Sonntag, 20. Oktober | 17.00 Uhr | Kaiserslautern | Fruchthalle
1. „Sonntags um 5“ Kaiserslautern:
Heut‘ ist der schönste Tag in meinem Leben!
Deutsche Radio Philharmonie, Christoph Poppen, Dirigent, Martin Mitterrutzner, Tenor; Markus Brock, Moderation
Robert Stolz‘ „Gruß aus Wien“ und „Mein Herz ruft immer nach dir Marita“, Hans Mays „Ein Lied geht um die Welt“, Jean Paul Martinis „Ein Lied geht um die Welt“, Teodora Cottraus „Santa Lucia“, Ralph Erwins „Ich küsse Ihre Hand, Madame“, Mischa Spolianskys „Heute Nacht oder nie“, und andere Tenor-Evergreens.
Der Tenor Martin Mitterrutzner, seit 2009 immer wieder mit verschiedensten Projekten zu Gast bei der DRP, taucht in diesem Konzert, einem Herzensprojekt, in die dreißiger bis fünfziger Jahre ein.
Das Konzert bietet nicht nur die Wiederbegegnung mit diesem außerordentlichen und vielseitigen Sänger, sondern auch mit Christoph Poppen, dem Gründungsdirigenten der Deutschen Radio Philharmonie.



Freitag, 25. Oktober | 20.00 Uhr | Saarbrücken | Großer Sendesaal
1. Studiokonzert Saarbrücken: Der Zauber von Big Ben
Deutsche Radio Philharmonie, Howard Griffiths, Dirigent, Mélodie Zhao, Klavier
William Walton: „Scapino“, A Comedy Ouverture  
Kurt Leimer: Klavierkonzert Nr. 4
(mit Unterstützung der Kurt Leimer Stiftung)
Ralph Vaughan Williams: Sinfonie Nr. 2 („A LondonSymphony“)
Es ist eine kuriose Geschichte um die „London Symphony“: Vaughan Williams schickte die Partitur zur Aufführung nach Deutschland, wo sie in den Kriegswirren verloren ging. Später rekonstruierte er das Werk aus dem Gedächtnis. Die Eindrücke und Klänge, die er in London eingefangen hatte, beschäftigten ihn offensichtlich: der berühmte Westminster-Glockenschlag, die melancholische November-Atmosphäre am Bloomsbury Square, der Blick auf das Treiben der Stadt vom Themse-Ufer aus. Es ist auch ein Blick auf eine zerfallende Welt.
Howard Griffiths, Engländer mit Wohnsitz in der Schweiz, ist ein international gefragter Dirigent und war schon häufiger zu Gast bei der DRP. Mit Unterstützung der Kurt Leimer Stiftung wird er zusammen mit der DRP und Mélodie Zhao Leimers 2. und 4. Klavierkonzert auch auf CD einspielen.
Konzerteinführung: 19.15 Uhr | Großer Sendesaal
Sendetermin: Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio
und danach zum Nachhören hier


Karten:

DRP-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681 9880880
Baden-Baden | www.festspielhaus.de | Tel. 07221 3013101
Tourist-Information Kaiserslautern | Tel. 0631 3652317

Induktionsschleife

Besucher von SR-Veranstaltungen auf dem Halberg können jetzt eine Induktionsschleife nutzen. Wort wie Musik lassen sich dadurch störungsfrei und in guter Qualität empfangen.
Sowohl in Studio Eins als auch im Großen Sendesaal sind die mit der Induktionsschleife versorgten Sitzreihen gekennzeichnet bzw. die Sitzplätze können beim Kartenverkauf entsprechend ausgewiesen werden.

Mehr zur Barrierefreiheit
in den SR-Programmen
gibt es hier.
Ganz nah am Halberg! Folgen sie uns auf Twitter: @srkommunikation 
© Saarländischer Rundfunk
Dieser SR-Newsletter wurde Ihnen automatisch durch das SR-Mailservice-System zugestellt.

Wenn Sie Ihr Newsletter-Abonnement ändern oder beenden möchten, loggen Sie sich bitte in der Newsletter-Verwaltung ein und wählen den jeweiligen Newsletter an oder ab.
Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an die Multimedia-Redaktion des Saarländischen Rundfunks unter Verwendung der E-Mail-Adresse: multimedia@sr.de
Saarländischer Rundfunk
Programmgruppe Telemedien

Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken
Newsletterverwaltung Neues vom Halberg SR.de