Hörfunknachrichten Tageszusammenfassung

Fahrer in Volkmarsen offenbar kein Extremist

24.02.2020 20:00
Der Fahrer des Autos, das im hessischen Volkmarsen in den Rosenmontagszug gerast ist, war nach ersten Erkenntnissen der Behörden nicht als Extremist bekannt. Wie aus Sicherheitskreisen verlautet, war der Mann in der Vergangenheit durch Beleidigung, Hausfriedensbruch und Nötigung aufgefallen. Er war unmittelbar nach dem Zwischenfall festgenommen worden. Die Polizei hat inzwischen nach eigenen Angaben eine zweite Person festgenommen. Unklar ist aber bislang, ob es sich um einen Verdächtigen handelt oder die Person als Zeuge gilt. Bei dem Zwischenfall heute Nachmittag wurden laut Polizei 30 Menschen verletzt, sieben von ihnen schwer.

Mehr lesen

Weinstein muss in Haft

24.02.2020 20:00
Der wegen Sexualverbrechen verurteilte ehemalige US-Filmproduzent Harvey Weinstein muss bis zur Verkündung des Strafmaßes am 11. März in Haft. Das ordnete ein Richter in New York an. Er lehnte einen Antrag der Verteidigung ab, Weinstein wegen gesundheitlicher Probleme gegen Kaution auf freien Fuß zu setzen. Ein Geschworenengericht hatte den 67-Jährigen zuvor wegen Vergewaltigung in einem minder schweren Fall und schwerer sexueller Nötigung schuldig gesprochen. Damit drohen Weinstein zwischen 5 und 29 Jahren Gefängnis. Seine Anwälte wollen den Schuldspruch anfechten.

Weiter Warten auf offizielles Wahlergebnis aus Hamburg

24.02.2020 20:00
Mehr als 24 Stunden nach Schließung der Wahllokale in Hamburg ist die Stimmenauszählung für die Bürgerschaftswahl noch immer nicht abgeschlossen. Dem Vernehmen nach fehlten zuletzt noch vier von fast 1.900 Wahlbezirken. Für die FDP bedeutet dies weiter eine Zitterpartie. Sie könnte wegen einer Panne bei der ersten Auszählung gestern wieder unter die Fünf-Prozent-Hürde fallen. In einem Wahlbezirk waren die Ergebnisse der Grünen versehentlich den Liberalen zugeschlagen worden.

Konzept für Waffenstillstand in Libyen

24.02.2020 20:00
In Libyen haben sich Vertreter der Konfliktparteien nach Angaben der Vereinten Nationen auf ein Konzept für einen Waffenstillstand geeinigt. Nach UN-Angaben soll der Plan die sichere Rückkehr vertriebener Bewohner in ihre Herkunftsgebiete garantieren. Der Entwurf wird demnach nun den Führungen beider Seiten zur weiteren Beratung vorgelegt. Bundesaußenminister Maas fordete die Konfliktparteien auf, den Plan anzunehmen.

Europaschule schickt Rückkehrer aus Corona-Gebieten nach Hause

24.02.2020 20:00
Angesichts der steigenden Zahl von Fällen des Corona-Virus in Norditalien hält die Luxemburger Europaschule Rückkehrer für zwei Wochen vom Unterricht fern. Nach Angaben der Schule richtet sich die Maßnahme gegen Schüler, die sich vor kurzem in den betroffenen Gemeinden in der Nähe von Venedig und Mailand beziehungsweise in Ostasien aufgehalten haben. Die Schule reagiert damit auf eine Empfehlung des französischen Gesundheitsministeriums. In Luxemburg gebe es eine solche Empfehlung bislang noch nicht.

Friedrich Merz will CDU-Chef werden

24.02.2020 19:00
Der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz will für den CDU-Vorsitz kandidieren. Das wurde heute aus Parteikreisen bekannt. Merz hat für morgen eine Pressekonferenz angekündigt. Aus Berlin SR-Korrespondent Uli Hauck:

Bilanz Rosenmontagsumzüge in Saarbrücken und Neunkirchen

24.02.2020 19:00
Im Saarland sind die beiden großen Rosenmontagsumzüge in Saarbrücken-Burbach und Neunkirchen weitgehend friedlich verlaufen. 120.000 Zuschauer haben jeweils teilgenommen. Die Veranstalter des Neunkircher Rosenmontagsumzug hatten erfahrungsgemäß mit 100.000 Zuschauern gerechnet 20.000 mehr sind gekommen. In Burbach hingegen sind es deutlich weniger als erwartet: hier hatten in den letzten Jahren rund 200.000 Zuschauer teilgenommen. Laut Polizei gab es während des Burbacher Umzugs mehrere Schlägereien, bei denen einige Menschen leicht verletzt wurden. In Neunkirchen blieb es ruhig. Die Polizei hat bei beiden Umzügen an ihrem Sicherheitskonzept der letzten Jahre festgehalten, die Maßnahmen seien nicht verstärkt worden.

Mehr lesen

Börsen wegen Corona-Furcht auf Talfahrt

24.02.2020 19:00
Die Angst vor einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus hat die Börsen weltweit auf Talfahrt geschickt. Der deutsche Leitindex Dax ging mit 13.035 Punkten aus dem Handel, das ist ein kräftiger Abschlag von gut 4 Prozent. An der Wallstreet in New York liegt der Dow Jones-Index für große Standardwerte aktuell mit 3,3 Prozent im Minus.

Inzwischen sechs Corona-Tote in Italien

24.02.2020 18:00
In Italien greift das Corona-Virus immer weiter um sich. Nach Angaben der Behörden ist die Zahl der Toten inzwischen auf sechs gestiegen. Alleine heute starben demnach drei ältere Menschen, die allerdings auch an anderen Krankheiten gelitten hätten. Das Bundesgesundheitsministerium rechnet damit, dass sich angesichts der vielen Fälle in Norditalien, das Virus auch in Deutschland weiter ausbreiten könnte. Laut Minister Spahn ist es derzeit aber im Gegensatz zu Italien hier noch möglich, Betroffene zu isolieren und ihre Kontaktpersonen zu ermitteln

Löhne in Jobs mit Fachkräftemangel oft unterdurchschnittlich

24.02.2020 18:00
Ausgerechnet in Berufen mit Fachkräftemangel liegen die Löhne oft unter dem Schnitt. Das geht aus einer Antwort der Arbeitsagentur auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor. Demnach liegt das Monatseinkommen in der Hälfte von 52 entsprechend eingestuften Jobs deutlich unter dem mittleren Lohn aller Fachkräfte. Als Beispiele werden Fußpfleger genannt aber auch Berufe in der Fleischverarbeitung und Hörgeräteakustik. Die Linkspartei zieht aus den Zahlen den Schluss, dass der Fachkräftemangel oft hausgemacht ist. So wollten offenbar immer weniger Menschen in Berufen mit niedrigen Löhnen arbeiten.

EZB sucht mehr Bürgernähe

24.02.2020 18:00
Die Europäische Zentralbank reagiert auf die Kritik an ihrer jahrelangen Tiefzinspolitik. Die EZB hat angekündigt, das Gespräch mit den Bürgern zu suchen. Demnach soll es in allen Euro-Staaten eine Reihe von Veranstaltungen geben unter dem Titel: "Das Eurosystem hört zu". Dabei will die Europäische Zentralbank beispielsweise Verbraucherorganisationen, Gewerkschaften oder Arbeitgeberverbänden Gelegenheit geben, ihre Ansichten zur Geldpolitik zu äußern. Nach den Worten von EZB-Chefin Lagarde will die Bank künftig offen sein für Anliegen und Erwartungen der Bürger.

Schleuser aus dem Saarland vor Gericht

24.02.2020 18:00
Gegen eine mutmaßliche Schleuserbande, die auch im Saarland aktiv gewesen sein soll, hat vor dem Stuttgarter Landgericht das Verfahren begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft den Verdächtigen vor, zwischen 2014 und 2019 mindestens 39 illegale Eheschließungen organisiert zu haben - vorwiegend mit Männern aus Indien oder Pakistan sowie Frauen aus Bulgarien oder Griechenland. Ziel sei ein Aufenthaltsrecht in Deutschland gewesen. Die Angeklagten waren im vergangenen Mai bei Razzien in Baden-Württemberg und im Saarland festgenommen worden. Seitdem sitzen sie in Untersuchungshaft.

Sonderparteitag der CDU beschlossen

24.02.2020 17:00
Die CDU wählt am 25. April ihren neuen Vorsitzenden. Das haben das Partei-Präsidium und der Vorstand beschlossen. Wie die Vorsitzende Kramp-Karrenbauer ankündigte, soll dann ein Sonderparteitag in Berlin stattfinden. 

Bundesregierung will türkische Küstenwache unterstützen

24.02.2020 17:00
Die Bundesregierung will die türkische Küstenwache mit rund 32 Millionen Euro unterstützen. Das geht aus einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums hervor. Mit dem Geld soll die Einsatzbereitschaft der Küstenwache sichergestellt werden. Nach einem Abkommen mit der EU soll die Küstenwache verhindern, dass künftig Migranten auf den griechischen Inseln ankommen. Die Linken-Innenpolitikerin Jelpke kritisierte die Pläne. Die Türkei schaffe mit ihrer "Kriegspolitik vom Nordirak über Syrien bis nach Libyen immer neue Fluchtursachen". Es sei daher falsch, der Regierung Millionen Euro zur "Aufrüstung" ihrer Küstenwache zukommen zu lassen.

WHO sieht Welt vor möglicher Epidemie wegen Coronavirus

24.02.2020 17:00
Die Bundesregierung hat besorgt auf die Ausbreitung des Coronavirus in Italien reagiert. Gesundheitsminister Jens Spahn sagte, angesichts sieben bestätigter Todesfälle in Italien man habe eine neue Lage. Es müsse damit gerechnet werden, dass sich die Krankheit auch in Deutschland ausbreiten kann. Unterdessen warnt die Weltgesundheitsorganisation vor einer möglichen weltweiten Pandemie. Vor allem die Infektionsherde in Italien, im Iran und in Südkorea seien so wörtlich "zutiefst besorgniserregend".

Rückendeckung für Polizei-Gewerkschafter Maaß

24.02.2020 17:00
Der Landeschef der Gewerkschaft der Polizei, Maaß, hat für seinen AfD-kritischen Facebook-Post Rückendeckung vom Bundesvorstand bekommen. In einer Erklärung der GdP heißt es, angesichts der aktuellen Situation sei es mehr denn je notwendig, die Werte der Verfassung zu schützen und für sie einzutreten. Ähnlich äußerte sich die kleinere Deutsche Polizeigewerkschaft. Maaß hatte unter dem Eindruck des Terroranschlags von Hanau die AfD als geistige Brandstifterin und als Schande für Deutschland bezeichnet. Daraufhin war er in den sozialen Medien massiv angefeindet und bedroht worden. Der Staatsschutz hat sich deshalb inzwischen eingeschaltet. Ministerpräsident Hans sicherte Maaß seine Unterstützung zu.

Mehr lesen

Anhörung von Assange gestartet

24.02.2020 16:00
Zum Auftakt der Anhörungen um eine Auslieferung von WikiLeaks-Gründer Julian Assange an die USA haben die Vereinigten Staaten ihre Vorwürfe unterstrichen. Ein US-Anwalt sagte, Assange habe sich mit der Whistleblowerin Chelsea Manning verschworen, um Rechner des Verteidigungsministeriums zu hacken.

Gute Stimmung in deutscher Wirtschaft

24.02.2020 15:00
Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Februar etwas aufgehellt. Wie das Münchner Ifo-Institut mitteilte, stieg der sogenannte Geschäftsklima-Index geringfügig an. Damit beurteilen die Unternehmen die Aussichten für die kommenden sechs Monate positiv.

Rosenmontagsumzüge laufen

24.02.2020 15:00
Der Straßenkarneval hat mit den Rosenmontagszügen seinen Höhepunkt erreicht. In den Narren-Hochburgen Köln, Mainz und Düsseldorf sind hunderttausende Menschen auf den Straßen unterwegs. Bei den größten saarländischen Fastnachtsumzügen in Saarbrücken-Burbach und Neunkirchen sind es zehntausende "Faasebooze". Umzüge gibt es heute aber auch in kleineren Orten, wie zum Beispiel Oberwürzbach, Merchingen, Marpingen oder Ommersheim.

Stadt Pirmasens verleiht Hugo-Ball-Preis 2020'

24.02.2020 15:00
Die Stadt Pirmasens hat ihren Hugo-Ball-Preis an den Schriftsteller und Kabarettisten Bov Bjerg vergeben. Der Förderpreis ging an die deutsch-ungarische Sprachwissenschaftlerin und Autorin Kinga Tóth. Die mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Auszeichnung wird seit 1990 verliehen. Sie erinnert an den 1886 in Pirmasens geborenen Autor Hugo Ball, der einer der Mitbegründer der Dada-Bewegung war.

FCK-Fans starten Petition für Gerry Ehrmann

24.02.2020 14:00
Der Rauswurf von Torwarttrainer Gerry Ehrmann beim 1. FC Kaiserslautern sorgt für Proteste. Fans haben eine Online-Petition mit dem Titel "Gerry Ehrmann bleibt beim FCK" gestartet. Sie wurde bereits von mehr als 1.600 Menschen unterschrieben. Der Klub hatte gestern bestätigt, dass Ehrmann gehen muss. Nach dpa-Informationen hatte sich der 61-Jährige mit Trainer Boris Schommers überworfen. Ehrmann war seit 1996 Torwarttrainer in Kaiserslautern und gilt als Publikumsliebling.
© Saarländischer Rundfunk
Dieser Newsletter wurde Ihnen automatisch durch das SR-Mailservice-System zugestellt.

Wenn Sie Ihr Newsletter-Abonnement ändern oder beenden möchten, loggen Sie sich bitte in der Newsletter-Verwaltung ein und wählen den jeweiligen Newsletter an oder ab.
Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an die Multimedia-Redaktion des Saarländischen Rundfunks unter Verwendung der E-Mail-Adresse: multimedia@sr.de
Saarländischer Rundfunk
Programmgruppe Telemedien

Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken
Newsletterverwaltung Nachrichten SR.de